NaturschutzIMG_1019Klein

Mensch und Natur
Die Bergwacht tritt bei allen Maßnahmen des Naturschutzes für eine angemessene Berücksichtigung der menschlichen Ansprüche ein. Dazu gehören vor allem das Erleben der Natur, die Erholung in der Natur in verträglicher Form, z.B. das angemessene Ausüben von Natursportarten.
Der Mensch hat ein Anrecht auf das Erleben der Natur - im Rahmen gesetzter Grenzen. Jede Naturnutzung muss aber so erfolgen, dass sie nachhaltig, also auch für künftige Generationen, möglich ist.

 

Bildungsauftrag
Der Mensch schützt nur das, was er kennt und was er zu schätzen weiß. Die Bergwacht führt an das Verständnis für einen schonenden Umgang mit der Natur und Umwelt heran. Ein Schwerpunkt liegt bei der Jugendarbeit. Über die Vermittlung von Kenntnissen und Wertvorstellungen wird die Verantwortung für unsere Umwelt gestärkt. Kinder und Jugendliche brauchen und wollen auch Wertmaßstäbe. Neben anderen Schwerpunkten gehört auch der Umgang mit der Natur dazu. In der Jugendarbeit ist das ein vielfältiger und interessanter Bereich mit Aktivitäten vor allem auch im Freien.

Aktivitäten
Die Bergwacht wirkt im Rahmen ihrer personellen und sachlichen Möglichkeiten in ihrem Dienstgebiet vor allem durch Information, Streifendienst, Pflegemaßnahmen und sonstige Arbeiten.
Die Bergwacht konzentriert dabei ihre Arbeiten im wesentlichen vor Ort in ihrem Dienstgebiet. Dabei steht die Arbeit in Schutzgebieten im Vordergrund.