Abgestürzter Gleitschirmflieger am Griesbacher Eck

Griesbacher Eck, Simonswald (27. August 2016)

 

Alarmierung: ca. 16:20 über FME

Einsatzmeldung: Eingeklemmter Waldarbeiter im Nonnenbachtal

 

Alarmierte Einsatzkräfte:

BW OG Waldkirch (7 Personen)

RTW Waldkirch

Notarzt Emmendingen

Polizei Waldkirch

 

Die Sondereinsatzgruppe der Bergwacht Waldkirch wurde zu einem Einsatz  im Bereich Griesbacher Eck in Simonswald gerufen. Ein Gleitschirmflieger, der am Tafelbühl gestartet war, kam in Turbulenzen und konnte einen Absturz nicht verhindern. Auch der geworfene Notschirm konnte nicht verhindern, dass dieser bis auf den Boden abgestürzte.Telefonkontakt bestand durch Freunde des Piloten. Ein lokaler Waldbesitzer, der sich zum Zeitpunkt des Absturzes im Suchgebiet aufgehalten hatte, unterstützte die Suche durch seine Orts- und Wegekenntnise. Die  Absturzstelle des Piloten musste zuerst gefunden werden, was aufgrund der Größe des Gebiets und der Steilheit eine gewisse Herausforderung darstellte.
Die Einsatzstelle befand sich im, nach Süden steil abfallenden, Geländes des Griesbacher Ecks ungefähr auf 950 m Höhe. Die Rettungsmittel mussten auf einem nicht befahrbaren Schleifweg ca. 300 m bergauf zur Einsatzstelle transportiert werden. Nach medizinischer Versorgung des Patienten durch den Notarzt und des Rettungsdienstes wurde mit dem Abtransport begonnen.
Zuerst musste der Verunfallte mit der Gebirgstrage unter Seilsicherung ca. 50 m zum Schleifweg abgelassen werden. Anschließend konnte der Verunfallte mit der Gebirgstrage und allen verfügbaren Kräften den steilen Schleifweg hinab zum nächsten befahrbaren Forstweg gebracht werden.
Hier erfolgte die Übergabe an den Bergwachtkombi, der den Patienten zum ca. 2,5 km entfernten, wartenden RTW fuhr um ihn dort zum anschließenden Transport in die nächste Unfallklinik zu übergeben.

 

Einsatzende für die Bergwacht war gegen 19:30 Uhr.