Abgestürzter Gleitschirmflieger am Kandelgipfel

Waldkirch, Kandel (20. Juli 2016)

 

Alarmierung: ca. 16:15 über FME

Einsatzmeldung: Abgestürzter Gleitschirmflieger am Kandelgipfel

 

Alarmierte Einsatzkräfte:

BW OG Waldkirch (4 Personen)

RTW Waldkirch


Am Mittwochnachmittag wurde die Bergwacht Waldkirch zum fünften Mal dieses Jahr zu einer Gleitschirmflieger-Bergung gerufen. Ein Gleitschirmpilot war mit seinem Fluggerät ca. 300 Meter unterhalb des Startplatzes auf der Kandelpasshöhe in einer abgestorbenen Fichte notgelandet. Aufgrund des maroden Zustands des Baumes war ein Aufsteigen eines Retters zum Abgestürzten aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Um den Piloten aus seiner misslichen Lage zu befreien, wurde ein Seil sowie Sicherungsmaterial mit Hilfe einer Rettungsschnur zu ihm nach oben geschickt. Instruiert von den Rettern am Boden konnte sich der Pilot sichern, um ein Herabfallen zu verhindern. Anschließend wurde er sicher zu Boden abgeseilt und vom DRK vor Ort untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass der Pilot den Absturz ohne Verletzungen überstanden hatte. Um den Gleitschirm zu bergen wurde die ca. 18 Meter hohe Fichte gefällt.

 

2016.07.20 Abgestürzter Gleitschirmflieger am Kandelpass

Abgestürzter Gleitschirmflieger hängt in 18 Metern höhe fest


Bereits 5 Mal dieses Jahr wurde die Bergwacht zu einer Gleitschirmflieger-Bergung gerufen. Um sich auf solche Einsätze vorzubereiten übt die Bergwacht Waldkirch regelmäßig die Bergung von Gleitschirmfliegern aus Bäumen bei ihren Dienstabenden.

 

2016.07.20 Abgestürzter Gleitschirmflieger am Kandelpass 2

Für den Notfall vorbereitet: Bergungsübung von Gleitschirmfliegern
 

Einsatzende für die Bergwacht war gegen 19:15 Uhr.