Zwei abgestürzte Kletterer am Kandel mit Hubschrauber gerettet

Waldkirch, Kandel (25. Juni 2015)

 

Alarmierung: ca 13:00 Uhr

Einsatzmeldung: Zwei abgestürzte Kletterer am Kandelfelsen


Alarmierte Einsatzkräfte:

BW OG Waldkirch (2 Personen)

Rega 1

Christoph 54

 

Heute Mittag kam es am Kandel zu einem Kletterunfall mit zwei Verletzten.

Die Bergretter der Ortsgruppen Waldkirch und Freiburg wurden gegen 13 Uhr alarmiert.

Ein Mitte Sechzigjähriger aus der Region rutschte beim Klettern ab und stürzte mehrere Meter ab. Dabei verletzte er sich schwer und zog er sich eine Beckenverletzung zu. Sein Seilpartner, der über ihm auf einem Plateau stand, wurde ein Stück mitgerissen. Er zog sich leichtere Verletzungen an den Beinen zu und hing kopfüber im Seil. Ein anderer Kletterer zog ihn nach oben und alarmierte mit einem Wanderer zusammen den Notruf.

Helikopter_Kandelfelsen

Die Bergretter übernahmen die medizinische Erstversorgung der beiden Verletzten. Gemeinsam mit einem „Rettungsspezialist Helikopter“ der Bergwacht wurde dann der Schwerverletzte mit der Winde des schweizerischen Rettungshubschraubers Rega 1 aus dem unwegsamen Gelände gerettet.

Am Kandelgipfel wurde er dem Christoph 54 übergeben, der den Patienten in die Freiburger Uniklinik flog. Anschließend wurde der zweite Verletzte ebenfalls mit der Winde gerettet und einem Rettungswagen übergeben.

Rega und Bergwacht arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen und trainieren Einsätze dieser Art regelmäßig.