Gestürzter Motorradfahrer am Kandel

Waldkirch, Kandel (17. Mai 2015)

 

Alarmierung: ca. 13:10 Uhr

Einsatzmeldung: Gestürzter Motorradfahrer in Richtung Waldkirch


Alarmierte Einsatzkräfte:

BW OG Waldkirch (4 Personen)

Polizei Waldkirch

NAW

RTW

Christoph 54

 

Ankunft am Einsatzort 13.15 Uhr unterhalb der Kohlplätze (Höhe der Felsen, die sich am Straßenrand befinden).

Ein 21-jähriger Mann stürzte mit seinem Motorrad und rutschte dabei unter der Leitplanke durch, wobei er sich am rechten Oberschenkel (Leistenbereich) eine offene Wunde zuzog.
Wir legten dem Verletzten sofort ein Stifneck an, ein Bodycheck zeigte uns vorerst keine weiteren Verletzungen (bis auf die Wunde im Leistenbereich). Zudem war der Verletzte die ganze Zeit ansprechbar und konnte sich an alles erinnern. Der Puls war in Ordnung und die Sauerstoffsättigung konnte Dank Defi kontrolliert und die Wunde versorgt werden. Die Absicherung der Straße übernahmen bis zum Eintreffen der Polizei unser zwei Anwärter.
Nach Eintreffen des RTW und des Notarztes beschloss der Notarzt mit Hilfe der Schaufeltrage den Mann die ca. 2 m Böschung hoch zu tragen (Manpower) wo er dann auf die Trage des RTW gelegt werden konnte.
Der RTW fuhr Richtung Kandel-Parkplatz. Dort wurde der nachgeforderte Cristoph 54 durch einen Bergwachtler eingewiesen, da es sich doch um ein augenscheinliches Polydraum handelte und mit dem RTW die Überführung in die UNI zu lang dauern würde.

Bei einer kurzen Nachbesprechung mit der RTW Besatzung konnte man mal wieder die gute Zusammenarbeit zwischen den verschieden Organisationen feststellen.

Einsatzende: 14.30 Uhr