Gestürzter Motorradfahrer

Kandel, Waldkirch (09. November 2014)

 

Alarmierung: ca. 15:40 Uhr durch die Leitstelle Emmendingen

Einsatzmeldung: Verkehrsunfall auf der Kandelstrasse, ca. 1 km nach dem Gipfel in Richtung St. Peter


Alarmierte Einsatzkräfte:

BW OG Waldkirch, Dienstmannschaft (3 Personen)

RTW aus Waldkirch

Christoph 54 mit Notarzt

 

Über die Leitstelle wurden wir über einen Verkehrsunfall ca. 1 km nach dem Kandelgipfel in Richtung St. Peter alarmiert. Ein Motoradfahrer hatte sich in einer Linkskurve verbremst und war gestürzt. Wir waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Andere Autofahrer hatten den Patienten bereits mit einer Wärmedecke zugedeckt. Der ca. 55-jährige Fahrer war ansprechbar und zu keiner Zeit bewusstlos gewesen. Er klagte über starke Schmerzen im rechten Schulterblatt. Der restliche Bodycheck war unauffällig. Ein Umlagern war aufgrund der starken Schmerzen nicht möglich, so dass ein Notarzt angefordert wurde. Zusammen mit der RTW-Besatzung, die kurz nach uns eintraf, legten wir einen Venenzugang und hängten eine Infusion an. Der Christoph 54 Notarzt wurde am Kaibenloch-Parkplatz abgeholt und mittels BW-Kfz zur Unfallstelle gebracht. Nach Schmerzmittelgabe konnte der Motorradfahrer aus der Seitenlage, in welche er sich nach dem Sturz selbst gebracht hatte, auf den Rücken umgelagert werden. Nach Entfernung des Helms bekam er einen Stifneck und wurde mittels Bergetuch auf die Trage des Rettungswagens gehoben. Dieser übergab den Patienten dann an den Rettungshubschrauber.

 

Einsatzende: 16:25 Uhr