Vermisster nach über einem Jahr tot aufgefunden

"Fremdverschulden mit Sicherheit ausgeschlossen" – so lautet das Fazit der Polizei zum Tode eines im Oktober 2012 verschwundenen, damals 74-jährigen Mannes, der kurz vor Jahresende im Wald bei Simonswald aufgefunden wurde.

Simonswald (15 Januar 2014)

Die nun zum Abschluss gebrachten Ermittlungen der Polizei zum Tod eines 74-Jährigen, der im Oktober 2012 verschwunden und Ende Dezember im Waldgebiet Schlempenhalde tot aufgefunden worden war, haben ergeben, dass der Tod des Mannes bereits in den Tagen seines Verschwindens eingetreten sein muss. Nach Aussage der Polizei kann nach Auswertung aller Spuren Fremdverschulden mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Die Leiche des Mannes beziehungsweise Überreste wurden laut Polizei am 30. Dezember 2013 bei einer Treibjagd im Wald in unwegsamem, felsigem Gelände durch einen Treiber aufgefunden. Die sofort verständigte Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Die Bergung der Leiche erfolgte unter erschwerten Bedingungen durch die Bergwacht Schwarzwald, Ortsgruppe Waldkirch.

Quelle: Badische Zeitung