Herzinfarkt Bergwerk Suggental

Bergwerg, Suggental (20. Okt. 2012).

Alarmierung: ca. 14:10 über Funkmeldeempfänger

Einsatzmeldung: Einsatz Suggental im Stollen Herzinfarkt

Alarmierte Einsatzkräfte: BW OG Waldkirch, BW OG Freiburg, DRK 5-83-1 (RTW + Notarzt Elzach), Polizei

Kurz nach der Alarmierung waren Vier Retter unsere OG mit dem Einsatzfahrzeug unterwegs zur Einsatzstelle. Weitere Retter wurden per Alarmruf direkt ins Suggental gerufen.
Aufgrund der bei der Übung im März gemachten Erfahrungen wurde die BW OG Freiburg durch unseren Leiter Bergrettung nachgefordert.
Am Silberbergwerk Suggental angekommen machten sich Zwei Retter an den 35m langen abstieg in den Stollen wo Ersthelfer den 65 jährigen Patienten bereits ca. 20 Minuten Reanimierten. Die Reanimation wurde durch uns übernommen und mit dem Defibrilator, Sauerstoff und Güdeltubus durchgeführt.
Der NA traf etwa 10 min. nach unserem Eintreffen beim Patienten ein. Mit ihm zusammen wurde der Patient mit Zugang, Adrenalin und Tubus versorgt. Da der Patient aber in keinster Weise mehr auf die Maßnahmen ansprach stellte der NA kurz vor 15:00 den Tod des Patienten fest.
Die über Tage gebliebenen Retter organisierten parallel die technische Rettung indem die Faserseilwinde mit Umlenkung im Förderturm aufgebaut, und der Akia über den Förderschacht in die Grube abgelassen wurde. Der Patient wurde dann auf diesem Weg nach oben gezogen.

Einsatzende technische und medizinische Rettung : ca. 16:00
Einsatzende: ca. 17:45 Uhr

Besonderheiten: Durch die erst kürzlich durchgeführte Rettungsübung wurde der Einsatz erleichtert.