Gleitschirmfliegerbergung nach Katastrophenschutzübung

Waldkirch (05 Juli 2011).

Gerade, als wir im Rahmen der unangekündigten Katastrophenschutz-Übung unser Übungsobjekt in Oberwinden erreicht hatten und ein Retter bereits im Baum war, wurden wir durch Leistelle über Funk zu einem „Echteinsatz“ am Kandel alarmiert. Mit insgesamt 8 Personen fuhren wir also von Oberwinden auf den Kandel. Die Einsatzstelle war kurz bevor die Straße in den Parkplatz übergeht.

Der Pilot hing an seinem Fluggerät zwischen zwei Buchen, so dass zwei Retter zum Einsatz kamen. Von beiden Seiten gesichert, wurde zunächst der Pilot auf den Boden abgelassen. Danach wurde noch das Fluggerät geborgen.