Paragleiterunfall am Tafelbühl

Samstag den 21.4.2007

Am Samstag den 21.4.2007 trafen sich die Bergwachtkameraden zu einem Übungstag im unwegsamen Gelände auf dem Kandel.  Mitten im Übungsnachmittag wurden wir von der Rettungsleitstelle Emmendingen zu einem Einsatz im Simonswald ( Tafelbühl ) über unsere Funkmeldeempfänger alarmiert.  An der Startrampe am Tafelbühl war ein Gleitschirmflieger abgestürzt.

Wir mußten zunächst unsere Rettungsgeräte zusammenpacken und dann zum Einsatz nach Simonswald fahren. Dort erfuhren wir, dass der Rettungshubschrauber Christoph 11 aus Villingen bereits eingetroffen und an der Startrampe gelandet war. Der Notarzt hatte den verletzten Gleitschirmflieger schon versorgt, welcher sich einen Unterschenkelbruch zugezogen hatte.

Unsere Aufgabe bestand darin, den verletzten und bereits versorgten Gleitschirmflieger mittels Gebirgstrage und Seilwinde ca. 150 m  zum wartenden Rettungshubschrauber aufwärts zu transportieren. Dieser flog dann die Uniklinik in Freiburg an.

An diesem Einsatz waren 8 Bergwachtkameraden beteiligt.

  Paragleiterunfall_031_ver

 

am Tafelbühl          Heli Rettung am Tafelbühl