Hüttenwochenende der Jugendbergwacht

Am Samstag, den 14.06.2008 um 9.00 Uhr trafen sich die 16 Jugendbergwachtler und ihre 3 Ausbilder an der Bergrettungswache in Todtnauberg zu einem Hüttenwochenende. Geplant war ein Ausflug auf den Feldberg ins „Haus der Natur“. Mit 2 VW Bussen wurde die Gruppe auf den Feldberg gefahren. Zuerst stand eine Wanderung mit der Feldberg Rangerin Frau Ammann auf dem Programm. Sie führte zum Denkmal auf den Seebuck, wo die Gruppe mit einer tollen Aussicht auf den Feldsee belohnt wurde. Während der Wanderung wurde erklärt wofür es ein Naturschutzgebiet gibt und wie die Tiere und Pflanzen darin geschützt werden.

Den Nachmittag verbrachte die Gruppe mit Teamaufgaben. Eine baute einen Nistkasten, eine andere  ein Insektenhotel die nächste Gruppe setzte sich Zeichnerisch mit dem Feldberg auseinander und die vierte  sammelte Insekten. Zum Schluss gab es für jeden einen Junior-Ranger Sticker zum Aufnähen und für die Gruppe eine Urkunde. Am Abend wurde an der Rettungswache gegrillt. Gemeinsam wurde versucht ein Feuer ohne Feuerzeug oder Streichholz  zu entfachen. Viele waren überrascht wie einfach es geht und das in einer Zeit von 15 –20 Minuten. Anschließend konnten alle zusammen Stockbrot auf dem selbst entzündenden Feuer grillen. Am Abend wurde noch Ball oder Karten gespielt oder DVD`s geschaut. Da die Nacht relativ spärlich an Schlaf ausgefallen war wurde am nächsten morgen nur noch die Bergrettungswache geputzt und eine kleine Schlussbesprechung durchgeführt.

Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an unsere Fahrer Rainer Dalpiaz und Christian Rotzinger. Wir danken auch dem „Hotel Engel“ für die Benutzung Ihres VW Busses.

Es war für alle ein wunderschönes und unvergessliches Wochenende.

Feldberg8  Feldberg4