Ausflug der Bergwacht Todtnauberg am 6+7 Mai 2006

Am Samstag pünktlich um 8,30 Uhr starteten unsere Mitglieder mit ihrem Anhang zum zweitätigen Vereinsausflug an den Bodensee.
Nach mehrjähriger Ausflugs-Pause und den unzählig vielen verbrachten Stunden der Helfer bei den Diensten für den Winterrettungsdienst, den Einsätzen, der Unterstützung des Rettungsdienstes bei vielen Sportveranstaltungen und den Hurstaktionen im Todtnauer Ferienland freuten sich alle auf diesen Tag.
lochmuehle quatMit gut gefülltem Bus ging es zur Lochmühle in der Nähe des Bodensees.
In der Erlebnisgastronomie mit Freizeitpark erwartete uns ein volles Programm.
Begonnen wurde unsere Olympiade mit Quadfahren auf atemberaubender Strecke mit Steilkurven und Abhängen, Wettmelken in Rustikaler Scheunenumgebung, Rodeoreiten und natürlich einer wunderbaren Bergwacht-Einlage, dem Flying Fox.
An Deutschlands längster und höchster Anlage konnten wir an 4 Bahnen in bis zu 40 Meter Höhe rasant über den Park fliegen. Am Abend erwartete uns ein frisch gegrilltes Spanferkel mit lustigen und geselligen Stunden. Ein wenig verschlafen, aber dennoch sehr gut gelaunt ging es am Sonntag morgen zum großen Frühstücksbuffet, um dann anschließend zur Burg Hohentwiel aufbrechen zu können. Sie gehört zu den größten Festungsruinen Deutschlands. Der kulturelle Teil, unterstrichen durch eine sehr informative Führung, soll an dieser Stelle natürlich nicht verheimlicht werden.
Seit der Errichtung im Jahr 914 erlebte die Burg eine wechselvolle Geschichte: von der schwäbischen Herzogsresidenz über den Zähringer-Sitz bis zur württembergischen Insel in vorderösterreichischem Gebiet.
Weiter ging es dann nach Stein am Rhein, wo wir am Wasser und bei Eiscreme ein Sonnenbad genießen durften, und uns von dem Aufstieg zur Burg erholen konnten.
lochmuehleNach einer schönen Busfahrt kamen wir am Abend wieder auf dem Berg an, wo dann noch ein geselligen Ausklang im Hotel Sternen gefeiert wurde.

Herzlichen Dank für das gelungene Wochenende. 

lochmuehle fox