Helfer vor Ort
 

Die Bergwacht Sulzburg hat ein neues Kapitel in ihrem 75-jährigen Bestehen begonnen.

Sieben Bergretter haben sich in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz zu Helfern vor Ort schulen lassen. Inhalte der Schulung waren vor allem rechtliche Aspekte. In Fallbeispielen wurden Notfallsituationen geübt, die im Bergrettungsdienst nicht alltäglich sind.

Grundlage der Arbeit ist die breite notfallmedizinische Ausbildung, die in der Bergwacht Schwarzwald zur Standardausbildung gehört.

Das „Helfer vor Ort“-System läuft bereits seit einiger Zeit erfolgreich unter der Leitung des Kreisverbandes Müllheim. Die Retter werden parallel zum regulären Rettungsdienst über die Integrierte Leitstelle Freiburg alarmiert und treffen aufgrund der örtliche Nähe in der Regel früher ein als der Rettungsdienst. Sie können so mit ersten notfallmedizinischen Maßnahmen beginnen, die im Notfall Leben retten können.


 

Im gesetzlichen Auftrag des Landes Baden-Württemberg übernimmt die Bergwacht den Rettungsdienst abseits befahrbarer Straßen und Wege. Mit der Arbeit als Helfer vor Ort leistet sie somit über ihre Kernaufgaben hinaus einen wichtigen Beitrag zur besseren Notfallversorgung in der Region. „Die Bergwacht Schwarzwald bewältigt jährlich knapp 1500 Rettungseinsätze. Für unsere Einsatzkräfte ist es selbstverständlich, ihre Erfahrung und ihr Wissen aus dem Bergrettungsdienst auch bei Einsätzen zur Verfügung zu stellen, die nicht unmittelbar zu den Bergwachtaufgaben gehören. Im Mittelpunkt steht immer der Patient!“, so der Leiter des Bergrettungsdienstes in Sulzburg, Sebastian Fader.


 

Die Helfer der Bergwacht Sulzburg sind ab sofort in den Gemeindegebieten Sulzburg, Ballrechten-Dottingen sowie in Heitersheim in ihrer Freizeit ehrenamtlich tätig und unterstützen die bereits aktiven Helfer vor Ort des DRK. Die Bergretter sind mit dem entsprechenden notfallmedizinischen Equipment ausgestattet.

Ebenfalls steht das neue Einsatzfahrzeug der Bergwacht Sulzburg als nächstes freies Einsatzfahrzeug zur Verfügung. Das Fahrzeug verfügt neben diverser Ausrüstung über einen Defibrillator, der zur Wiederbelebung eingesetzt werden kann.

 

Die Bergwacht Sulzburg ist immer auf der Suche nach neuen Einsatzkräften und Fördermitgliedern.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!