Besuch Kletterhalle Emmendingen Mai 2007  

Nach dem der Vorschlag ausgesprochen war, dass wir nach Emmendingen in die Kletterhalle gehen, war die Begeisterung groß. Mitte Juni war es dann endlich so weit. Wir fuhren morgens um neun Uhr am Haus des Gastes ab. Nachdem wir in Emmendingen angekommen waren, war die Gruppe kaum zu bändigen. Sie waren außer Rand und Band. Nach einer kurzen Auffrischung der Knoten und der Sicherung ging es auch schon los. Anfangs waren alle noch etwas zurück haltend, aber das legte sich nach dem sie die leichteren Wände hinaufkletterten waren. Danach erklommen sie die bis zu 15 m hohen Wände ohne Probleme. Auch gibt es einen kleinen Überhang, der von manchen ohne Probleme bezwungen wurde. Es war also für jeden etwas dabei. Nach zwei Stunden Dauerklettern waren alle mit der Kraft am Ende und wir machten eine kurze Pause und stärkten uns, damit wir danach noch mal so richtig loslegen konnten. Gegen zwei Uhr war dann aber wirklich die ganze Kraft aufgebraucht und wir fuhren zurück nach Muggenbrunn.