Unsere Einsätze im September 2010

5. September 2010    Einsatz am Trubelsmattkopf

 
Am 5.09.2010 wurde die SEG der Ortsgruppe Muggenbrunn zu einem unklaren Notfall im Bereich des Trubelsmattkopf / Naturlehrpfad gerufen. Innerhalb von fünf Minuten besetzten 5 SEG Mitglieder unser Einsatzfahrzeug und fuhren los.
Auf Anweisung der Integrierten Leitstelle Lörrach mussten wir jedoch am Ortseingang noch auf das Eintreffen des Notarztes warten. Dieser traf dann ca. 10 Minuten später ein und wir konnten uns auf die Anfahrt zu der Einsatzstelle machen. Der Rettungswagen aus Schönau fuhr zum Hotel Notschrei und wartete dort.
 
Am Ende des Trubelsbachs wurde ein Lotse aufgenommen der die Mannschaft zum Patienten führte. Mit unserem Geländefahrzeug konnte die Einsatzstelle direkt angefahren werden, wobei unserem Toyota einiges abverlangt wurde.
 
Der sich gerade auf dem Überflug befindliche Rettungshubschrauber Christoph 54 aus Freiburg bot seine Hilfe an und konnte in der Nähe der Einsatzstelle auf einer engen Lichtung landen.
 
Der Patient hatte einen epileptischen Anfall erlitten. Er wurde von uns zum Rettungswagen gebracht und zur weiteren Untersuchung in eine Freiburger Klinik eingeliefert, die er am selben Abend noch verlassen konnte.
 
Der Rettungshubschrauber wurde während des Einsatzes zu einem Unfall nach Präg abgezogen.
 

12. September 2010  Einsatz am Schauinsland    Bergung einer Gleitschirmpilotin

Am 12.09.2010 wurden wir telefonisch durch den Einsatzleiter der Ortsgruppe Freiburg um Unterstützung zu einem Einsatz am Schauinsland gebeten, da mehrere Mitglieder der SEG Freiburg in Furtwangen beim Bikemarathon gebunden waren.
 
Momentan testen wir eine ergänzende Telefonische-Alarmierung, bei der die Mitglieder parallel zum Meldeempfänger auch telefonisch alarmiert werden können. Das Besondere des Systems www.alarmruf24.de ist, dass die Retter eine Rückmeldung über die voraussichtliche Eintreffzeit am Fahrzeug geben können und so der Einsatzleiter sofort einen Überblick über die Mannschaftsstärke erhält und ggf. weitere Kräfte nachalarmieren kann.
 
Innerhalb von 6 Minuten machten sich 7 Bergretter auf den Weg zum Schauinsland, um der in einem Baum hängenden Gleitschirm Pilotin zu helfen. 15 Minuten nach dem Anruf des Einsatzleiters der OG Freiburg trafen wir an der Einsatzstelle ca. 100m unterhalb des Startplatzes der Gleitschirmflieger ein.
Ein Kamerad von uns kletterte unverzüglich unter Seilsicherung zu der in ca. 20m Höhe hängenden Pilotin hinauf, um diese zu sichern.
 
Beim Eintreffen der Kameraden aus Freiburg war die Patientin bereits gegen den drohenden Absturz gesichert. Die Pilotin konnte unverletzt vom Baum abgeseilt werden.
Die Bergung des Schirm übernahm ein herbeigerufener Baumpfleger.
 
Es zeigte sich wie wichtig eine gute unbürokratische Zusammenarbeit der Ortsgruppen über die Grenzen der Einsatzgebiete hinweg ist, da sich hier auch deutliche Zeitvorteile ergeben können.
 
Im Winter helfen sich die Ortsgruppen Freiburg und Muggenbrunn öfters gegenseitig aus, wenn es zu Engpässen kommt. So betreut die OG Muggenbrunn z.B. auch das Flutlicht in Hofsgrund.
 

HG1 HG2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18./19. September 2010  Betreuung Deutsche Meisterschaft im Inline - Slalom und Nordic Blading

Am Wochenende 18. und 19. September fanden in Hofsgrund und im Nordic-Center Notschrei die Deutschen Meisterschaften im Inline Slalom und Nordic Blading statt. Diese beiden Veranstaltungen wurden von uns betreut. Am Samstag fand in Hofsgrund der Slalom statt. Die Streckenlänge betrug 290m die Höhendifferenz 30m. Es waren in den verschiedenen Altersklassen zusammen 73 Teilnehmer am Start. Unsere zwei Helfer hatten eine Fahrerin mit einer Handverletzung zu versorgen.

Am Sonntag fand im Nordic Center am Notschrei der Nordic Blading Wettbewerb statt. 80 Teilnehmer hatten, je nach Klasse, Laufstrecken mit 3km, 4,5km, 8km und 12km zu bewältigen. Diese Veranstaltung,, die von uns mit drei Helfern betreut wurde, ging unfallfrei über die Bühne.