Jahreshauptversammlung der Bergwacht Muggenbrunn

Zur Jahreshauptversammlung der Bergwacht Schwarzwald e.V. Ortsgruppe Muggenbrunn konnte der Vorsitzende Harald Behringer neben den Kameraden/innen der Ortsgruppe, den Ortsvorsteher Markus Hendel, die Vertreter der Nachbarortsgruppen Todtnau und Todtnauberg, Alexandra Lais-Schlegel vom Skiclub Muggenbrunn, den Ehrenvorsitzenden Reiner Thoma und die Ehrenmitglieder der Ortsgruppe begrüßen. Die Ortsgruppe Muggenbrunn hat zur Zeit 15 Aktive, 7 Anwärter, 9 Jugendbergwachtler und 6 Kameraden in der Altersmannschaft. In seinem Bericht gab der Vorsitzende einen Rückblick auf die Junioren- Weltmeisterschaft und den IPC Behinderten Weltcup im Nordic- Center Notschrei. Bei diesen Veranstaltungen wurden an 15 Tagen insgesamt 594 Stunden Rettungsdienst von der Bergwacht geleistet. Die Ortsgruppe Muggenbrunn wurde bei diesen Veranstaltungen von Kameraden/innen der Nachbarortsgruppen und der Skiwacht unterstützt. Es mussten insgesamt 6 Verletzte versorgt werden.

Der Vorsitzende berichtete von weiteren Aktivitäten wie Übung an der Belchenseilbahn, Dienst beim Ultra Bike- Marathon, Sommerrettungsdienst auf dem Feldberg an 5 Tagen, Mithilfe beim Patrozinium, Betreuung der Deutschen Meisterschaft der Inliner beim Slalom in Hofsgrund und bei den Läufen im Nordic Center, Einsatz beim Stillstand der Schauinslandseilbahn und vom Adventskaffee mit dem Info- Nachmittag bei dem die zahlreichen Besucher über unsere Geräte und unsere Arbeit informiert wurden. Er bedankte sich bei den Kameraden/innen für die geleistete Arbeit und bei allen welche die Ortsgruppe im vergangenen Jahr unterstützt haben.


Der Leiter Bergrettung Dirk Behringer berichtete, das 2010 an 35 Tagen 1140 Stunden Winterrettungsdienst und an 5 Tagen 240 Stunden Sommerrettungsdienst geleistet wurden. Dazu kamen noch insgesamt 18 Sondereinsätze mit 643 Stunden. 2010 mussten insgesamt 76 Einsätze bewältigt werden. Von den 76 Einsätzen wurden 26 Einsätze von der SEG (Schnelleinsatzgruppe) außerhalb des Wochenenddienstes bewältigt. Zur Weiterbildung traf man sich an 11 Abenden und an einem Sonntag.


Der Ausbilder Notfallmedizin und Sanitäts- und Sachwart Christoph Iwertowski  berichtete von der Anschaffung zweier Notfallrucksäcke inc. Defi um flexibler für die steigende Zahl der Betreuungen der Veranstaltungen gerüstet zu sein. Unter seiner Regie wurde im Oktober ein äußerst interessanter Fortbildungslehrgang für Bergwachtmitglieder unter dem Thema „Gefahren im Forst“ in und um Muggenbrunn durchgeführt (ein Bericht mit Bildern finden Sie im Internet auf unserer Homepage). Er hat zusammen mit Sonja Wunderle Erste Hilfe Lehrgänge bei der Feuerwehr durchgeführt und die Mitarbeiter des Aftersteger Skilifts, der Muggenbrunner Skilifte und der Skilifte Haldenköpfle in Erster Hilfe unterwiesen und sie über die Alarmierung der Bergwacht usw. informiert.


Die stellv. Naturschutzwartin Stefanie Thoma berichtete, dass drei Naturschutzstreifen mit 23 Stunden durchgeführt wurden. Die Jugendbergwacht hat eine Müllsammelaktion durchgeführt, bei der 18 Stunden und jede Menge gefüllter Müllsäcke anfielen. Im Herbst wurde eine Pflegemaßnahme am Franzosenberg mit insgesamt 160 Arbeitsstunden durchgeführt.


Robin Wetzel berichtete von den verschiedenen Aktivitäten der Jugendbergwacht und meinte, dass sie im vergangenen Jahr wieder viel erlebt und gelernt haben.


Die Kassiererin Sonja Wunderle konnte im Kassenbericht von einem kleinen Plus berichten. Den guten Einnahmen aus den Einsätzen standen die Anschaffung der Notfallrucksäcke sowie eine große Ausgabe für die Instandhaltung unseres Einsatzfahrzeuges gegenüber.


Bei den anschließenden Ehrungen konnten Matthias Thoma für 10 Jahre und Bernhard Karle für 50 Jahre treue Dienste in der Bergwacht geehrt werden. Matthias erhielt einen Geschenkkorb und Bernhard einen Gutschein für einen Schwarzwald Rundflug.

Ehrung_2011
Matthias Thoma (10 Jahre)  Bernhard Karle (50 Jahre)  Vorsitzender Harald Behringer


Es folgten die Wahlen des gesamten Vorstandes. Bis auf eine kleine Veränderung (die Ämter Fahrzeugwart und Skidoowart wurden zusammen gelegt und mit Dominik Weber und Matthias Thoma besetzt) gab es keine Veränderung gegenüber der bisherigen Vorstandschaft.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender: Harald Behringer - Stellv. Vorsitzender: Carina Kirn - Leiter Bergrettungsdienst: Dirk Behringer - Schriftführer: Werner Hablitzel - Kassierer: Sonja Wunderle - Ausbilder Technik: Sonja Wunderle - Ausbilder Notfallmedizin: Christoph Iwertowski - Naturschutzwart. Emil Kunz - Stellv. Naturschutzwart: Stefanie Thoma - Materialwart: Christoph Iwertowski - Hüttenwart: Reiner Thoma - KFZ- und Skidoowart: Dominik Weber und Matthias Thoma - Funkwart: Gerd Stoll.


Der Ortsvorsteher überbrachte die Grüße von Bürgermeister Wießner und vom Ortschaftsrat. Er bedankte sich für die vielen geleisteten Stunden zum Wohle der Bevölkerung und der Gäste und für die gute Jugendarbeit.


Bernhard Steinebrunner und Markus Burgath von den Nachbarortsgruppen Todtnau und Todtnauberg bedankten sich für die Einladung, für die gute Zusammenarbeit insbesondere bei der Ausbildung und für die gegenseitige Unterstützung.


Der Vorsitzende Harald Behringer gab bekannt, dass im nächsten Winter vom 27. Februar bis 2. März die Europäische Forstliche Nordische Skimeisterschaften am Notschrei mit ca. 1000 Teilnehmern stattfinden. Diese Veranstaltung zu betreuen wird eine weitere Herausforderung für die Ortsgruppe Muggenbrunn werden und sicher die Unterstützung der Nachbarortsgruppen bedürfen.
Mit dem Hinweis auf einige Termine und dem Dank an Alle beschloss er die Versammlung.