Naturschutzexkursion Klasse 3b

Ziel des im Rahmen eines Klassenausfluges angelegten Streifzuges durch die nahe gelegenen Rhein-Auewälder hin zum alten "Isteiner Sportplatz" war es, den Schülern
einen Überblick über die aktuell blühenden Pflanzen, schwärmenden Insekten und dem korrekten Verhalten gegenüber der uns umgebenden, sensiblen Natur zu vermitteln.






An der unreifen Frucht der Gerste erklärte Wolfgang Sprich die Entwicklung des Gerstenkorns und die Kinder konnten das süsse Korn versuchen.














Am Wegrand standen Brennesseln auf denen viele Marienkäfer waren. Ameisen hatten dort Kolonien  von Läusen angelegt, die die Lieblingsnahrung der Marienkäfer und deren Larven sind.

    


         
         





Nach guten anderthalb Stunden Exkursion erreichte die wissbegierige Gruppe den Verpflegungsposten am alten Isteiner Sportplatz.









Auf dem alten Isteiner Sportplatz konnten die Kinder neben Oregano auch Thymian und Pimpernelle finden.                                                                                                                                                                                 

 
Neben Zittergrass und den Wiesensalbei gab es auch noch blühender Liguster und einige geschützte Orchideen zu bestaunen (Hundswurz, Hummelragwurz und Bocksriemenzungen)








 


Der komplizierte Bau der Salbeiblüte sichert ihre Bestäubung, wenn sie von einer nektarsuchenden Hummmel besucht wird. Wolfgang demonstriert diesen den Kindern mit Hilfe eines Grasshalms





Der Zufall bescherte uns den kurzfristigen Fang einer Feldgrille. Nach ausgiebigem Bestaunen wurde diese wieder in die Freiheit entlassen.









               
Auf dem Rückweg konnte in einem grossen Brennesselbestand an mehreren Stellen die schwarzen Raupen des Tagpfauenauges beobachtet werden, welche auf die Brennessel als Nahrungspflanze angewiesen sind.

                               
Klasse 3b der Grundschule Efringen-Kirchen sowie
Wolfgang Sprich und Guido Strack der BWS Istein