2018

Neues Rettungskonzept für das Langlaufzentrum Hohtann-Belchen15. März 2018

 

belchen

Schlechte Funknetzabdeckung und ungenaue Standortbeschreibungen erschwerten es der Bergwacht bisher erheblich, verunglückte Wintersportler im Bereich des Langlaufzentrums "Hohtann" zu lokalisieren. Deshalb wurde jetzt, in enger Zusammenarbeit der Langlaufgilde Hohtann-Belchen e.V. und der Bergwacht Schönau, ein neues Rettungskonzept ausgearbeitet. An geeigneten Stellen mit ausreichender Mobilfunk Netzabdeckung wurde das Loipennetz mit nummerierten Notrufschildern, wie z.B. "Standort Hohtann 9" ausgestattet. Durch abgespeicherte GPS-Koordinaten der jeweiligen Stellen können die Bergretter der Ortsgruppen Schönau und Wieden Verletzte ab sofort schneller lokalisieren und retten.

 

 

 

 
Schneetag der Jugendbergwacht06. März 2018

 

Schneetag

Am Samstag fand der Schneetag der Jugendbergwacht an der Rettungswache der Bergwacht Bernau statt. 66 Kinder aus 8 Ortsgruppen haben sich getroffen, um zuerst mit einem riesigen Völkerballspiel und später in kleineren Gruppen einen aufregenden Tag zu erleben. Die Teams konnten an 16 Stationen mit jeweils unterschiedlichen Spielen Punkte sammeln, um am Ende des Tages einen Gewinner mit einem kleinen Preis zu ehren. An den Stationen durften die Kinder mit Zahnstochern wie auf einem Lawinenfeld nach Gummibärchen sondieren, Verbände anlegen, Biathlon auf Holzski laufen und vieles mehr. Wir bedanken uns bei der Bergwacht Bernau für die Organisation!

 

 

 

 
Besuch von der Feuerwehr27. Februar 2018

 

P2240534

Am vergangenen Samstag war die Feuerwehr Ehningen zu Besuch bei der Ortsgruppe Hochschwarzwald. Nachdem sich die Kollegen der Feuerwehr ausführlich über die Arbeit der Bergwacht informieren und die Einsatzfahrzeuge inspizieren konnten, wagte sich die Gruppe bei eisigen Temperaturen in Begleitung von zwei Bergwachtkollegen mit Schneeschuhen auf den Feldberg. Wir bedanken uns für den sehr angenehmen Tag und für die großzügige Spende!

 

 

 

 
Die Bergwacht im SWR23. Februar 2018

 

SWRSkiwacht

Am vergangenen Wochenende wurde eine Dienstmannschaft der Bergwacht Schwarzwald einen Tag von einem Kamerateam des SWR begleitet. Den 4 minütigen Beitrag finden Sie hier.

 

 

 

 
Aktionstag der Bergwacht Muggenbrunn22. Februar 2018

 

spendenbox

Am 24.02.2018 findet am Skilift Wasen der Aktionstag der Ortsgruppe Muggenbrunn mit vielen interessanten Aktionen wie ATV-Rundfahrten, einem Akia-Taxi oder einer LVS-Schatzsuche statt. Alle Bergwacht-Interessierten sind herzlich eingeladen, zwischen 11:00 und 15:30 die Muggenbrunner Bergretter zu besuchen.

 

 

 

 
Dauereinsatz im Schnee19. Februar 2018

 

WinterFeldberg

Viele Schneesportler haben die tollen Bedingungen am Wochenende genutzt. Für unsere Einsatzkräfte bedeutete dies viel Arbeit. Allein die Ortsgruppe Todtnau musste innerhalb einer Stunde zu elf Einsätzen ausrücken. Von Pforzheim und Karlsruhe im Nordschwarzwald bis nach Schönau und Bernau im Südschwarzwald: Überall waren die Bergretterinnen und Bergretter vor allem in den Skigebieten und auf den Loipen gefordert.

 

 

 

 
Spende für die Ortsgruppe Schönau5. Februar 2018

 

SpendeSchönau

Das Autohaus Butz unterstützt die Ortsgruppe Schönau mit einer Spende in Höhe von 1.500€. Wir bedanken uns bei Autohaus Butz GmbH für die großzügige Spende und die tolle Unterstützung.

 

 

 

 
FIS Snowboard Cross Weltcup Feldberg 20185. Februar 2018

 

weltcup

Tolle Wettkampftage liegen hinter unserer Dienstmannschaft beim FIS Snowboard Cross Weltcup 2018 im Skigebiet Feldberg. Zusammen mit unseren Kollegen der Deutschen Rettungsflugwacht und des DRK haben 20 Bergretterinnen und Bergretter für die Sicherheit auf der Strecke gesorgt. Bei hervorragenden Bedingungen mussten zum Glück nur kleinere Blessuren versorgt werden. Wir bedanken uns bei unseren Partnern und beim Veranstalter für die tolle Zusammenarbeit.

 

 

 

 
Schnupperwochenende für Schüler bei der Bergwacht30. Januar 2018

 

Schnupper

Am vergangenen Wochenende nahmen die Schulsanitäter des Schulzentrums Kirchzarten an einem Schnupperwochenende bei der Bergwacht Freiburg teil. Marian Schuster und Anne Fehrenbach (beide 15) kamen schon zum zweiten Mal auf die Rettungswache am Feldberg mit, während es für Laura Etzel (16) die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches und der erste Kontakt mit der Bergwacht war. Die drei Schülerinnen nahmen ein Wochenende am täglichen Dienstgeschehen der ehrenamtlichen Bergretter teil und durften so den Alltag der „großen Familie“ (Anne Fehrenbach) auf der Rettungswache am Seebuck erleben. Sie rückten zusammen mit ihnen zu Einsätzen aus, halfen bei der Überprüfung der Einsatzausrüstung und lernten das Dienstgebiet der Ortsgruppe kennen. Wir bedanken uns bei Thomas Steuber aus der Ortsgruppe Freiburg, der das tolle Projekt ins Leben gerufen hat.

 

 

 

 
Lehrgang Winterrettung am Feldberg29. Januar 2018

 

IMG_20180128_102008

Am vergangenen Wochenende fand am Baldenweger Buck/ Zastler der diesjährige Lehrgang Winterrettung statt. Inhalt war unter anderem die Rettung verunglückter Tourengeher oder Schneeschuhwanderer aus unwegsamem Gelände. Außerdem lag ein Schwerpunkt auf der Routenwahl und Gefährdungsbeurteilung während einer Skitour. Am Sonntag befassten sich die Teilnehmer mit dem Thema „Lawinen“, weshalb die Bergwacht vormittags zusammen mit der REGA aus der Schweiz die Möglichkeiten einer Suche aus dem Helikopter bei Lawineneinsätzen kennenlernen durften. Hierzu stellte die REGA einen Helikopter zur Verfügung und die Bergretter konnten sich ein Bild von der Anwendung der Lawinenverschüttetensuche (LVS) mit den Hilfsmitteln der Lawinen- bzw. Reccosuche aus dem Helikopter machen. Mittags wurden die terrestrischen Möglichkeiten der Bergwacht Schwarzwald geübt, so dass die Arbeit mit dem Lawinenhund und die LVS-, bzw. Reccosuche in der Praxis angewendet wurden. Insgesamt ein sehr gelungener Lehrgang der unseren Slogan unterstreicht: bei jedem Wetter, in jedem Gelände. Ein Dank gilt der REGA für die gute Zusammenarbeit.

 

 

 

 
Waldarbeiter wird schwer verletzt24. Januar 2018

 

wehr

Die Bergretter der Ortsgruppen Höchenschwand, Menzenschwand und Todtmoos wurden heute Mittag zu einem schwer verletzten Waldarbeiter bei Wehr alarmiert. Die Bergretter übernahmen den Abtransport aus dem Gelände und unterstützten den straßengebundenen Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung. Ein Bericht der Badischen Zeitung

 

 

 

 
Freude über Spende im Bereich Lörrach23. Januar 2018

 

spendetnbg

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster hat am Samstag zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern des TuS Adelhausen eine Spende an die Bergwacht Todtnauberg überreicht. "Mit dem Erlös unseres Sommerfests, das wir am Tag der Bundestagswahl veranstaltet haben, möchten wir eine gemeinnützige Organisation unterstützen, die sich für die Menschen in unserer Region einsetzt. Wir danken den ehrenamtlichen Bergretterinnen und Bergrettern für ihren Einsatz." Im Rahmen der Spendenübergabe informierten Landesvorsitzender Adrian Probst und der Vorsitzende der Bergwacht Todtnauberg Markus Burgath über die Arbeit des Bergrettungsdienstes. Mit der Spende soll wichtige Ausstattung beschafft werden, die im gesamten Bereich Lörrach zum Einsatz kommt. Für die tolle Unterstützung bedanken wir uns bei Armin Schuster MdB und beim TuS Adelhausen ganz herzlich!

 

 

 

 
Großer Sucheinsatz in der Wutachschlucht16. Januar 2018

 

suchewutach

Mehr als 50 Einsatzkräfte der Bergwachten Wutach, Furtwangen, Menzenschwand, Bernau und Hochschwarzwald sowie Feuerwehren, DRK, Rettungshundestaffel und Polizei sind aktuell in der Wutachschlucht im Einsatz. Gesucht wird dort ein 78-jähriger Mann, der von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt ist. Starker Regen und Sturm erschweren den Einsatz.

 

 

 

 
Lawineneinsatz im Zastlertal6. Januar 2018

 

lawine

Heute um 11:08 Uhr hat ein Bergretter den Abgang einer Lawine unterhalb des Feldbergturms im Zastlertal beobachtet. Es war davon auszugehen, dass keine Personen von der Lawine erfasst wurden. Da sich die übliche Aufstiegsroute für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer auf den Feldberg im Bereich der Lawine befindet, hat die Bergwacht sicherheitshalber das Lawinenfeld mit Lawinenverschüttetensuchgeräten, Recco Gerät und einem Lawinenhund abgesucht. Es konnten glücklicherweise keine Personen in der Lawine festgestellt werden.

 

 

 

 
Unwettereinsatz in St. Blasien5. Januar 2018

 

Einsatzblasien

Gestern Nachmittag kam es in der Gemeinde Sankt Blasien aufgrund von starken Regenfällen zu Überschwemmungen. Neben DRK, THW, Polizei, DLRG und Feuerwehr war auch die Bergwacht mit 3 SEGen im Einsatz. Zudem wurden Luftretter alarmiert, um eventuell Patienten aus Gefahrenbereichen per Seilwinde ausfliegen zu können. Gegen 2:00 Uhr nachts entspannte sich die Lage und ein Großteil der Bergretter konnten aus dem Einsatz entlassen werden. Aktuell ist nicht bekannt, ob Personen bei dem Unwetter zu Schaden gekommen sind.

 

 

 

 
Bergwacht am Wochenende stark gefordert1. Januar 2018

 

muggenbrunn

Gestern wurden die Ortsgruppen Todtnauberg, Muggenbrunn und Bernau zu mehreren teilweise nicht wintertypischen Einsätzen alarmiert. In Aftersteg ereignete sich auf der Straße ein neurologischer Notfall eines Fußgängers bei dem die Ortsgruppe Todtnauberg bis zum Eintreffen des RTW zusammen mit dem Notarzt die Versorgung übernahm. Die Ortsgruppe Muggenbrunn unterstützte bei der Absicherung der Einsatzstelle. Anschließend versorgten die Muggenbrunner Bergretter einen gestützten Skifahrer mit Schmerzen im Lendenwirbelbeich. Da die Todtnauer Bergretter mit mehreren Einsätzen parallel am Feldberg beschäftigt waren, übernahmen die Kameraden aus Muggenbrunn und Bernau die Versorgung eines Spaziergängers in Präg der von einem großen Stück Totholz am Kopf getroffen wurde. Der Patient wurde versorgt und an den Freiburger Hubschrauber der DRF übergeben.