Sie erreichen uns im Notfall unter
Notruf 112
(Tagesaktionen)






 

Aktuelles

TÜV SÜD spendet für Bergwacht 06. Dezember 2016

IMG_4042[1]_K

Zu einem überaus erfreulichen Termin empfing Landesgeschäftsführer Lutz Scherer den Niederlassungsleiter und Diplom-Ingenieur Otto Stertz vom TÜV SÜD. Otto Stertz informierte sich über die anspruchsvollen ehrenamtlichen Aufgaben der Bergwacht Schwarzwald und überreichte dem Landesgeschäftsführer der Bergwacht Schwarzwald die Jahresspende 2016 der TÜV SÜD Industrie Service GmbH in Höhe von € 2.500,00.

 
BESTMINDS GmbH spendet für Navigationssysteme 02. Dezember 2016

IMG_4026_K

Aktuell werden die Leitstellen und alle Rettungsdienstfahrzeuge in Baden-Württemberg mit einem landeseinheitlichen und bereichsübergreifenden GPS-gestützten Flottenmanagementsystem ausgerüstet. Dieses übergreifende Navigations- und Steuerungssystem erlaubt u.a., dass die Integrierte Rettungsleitstelle jederzeit den exakten Standort eines jeden Einsatzmittels verfügbar hat und sofort weiß, welches Rettungsmittel einen Notfallort am schnellsten erreichen kann. Die Ausrüstung aller 34 Bergrettungsfahrzeuge mit diesem System stellt die Bergwacht vor nicht unerhebliche finanzielle Probleme. Die Personalberatung BESTMINDS GmbH hat € 3.000,00 für die Ausrüstung von zwei Einsatzfahrzeugen mit dem Navigations- und Flottenmanagementsystem Connex zur Verfügung gestellt.

 
Mitarbeiter von Daimler spenden für den ELW 01. Dezember 2016

ELW

In der ProCent-Aktion der Daimler AG spenden die Mitarbeiter freiwillig die Centbeträge Ihrer monatlichen Netto-Entgeltabrechnung. Für jeden gespendeten Cent legt das Unternehmen einen weiteren Cent dazu und verdoppelt somit die Summe. Der Erlös kommt gemeinnützigen Projekten zu Gute, die ausschließlich von der Belegschaft vorgeschlagen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Werks Rastatt haben entschieden, das Projekt „Auf- und Umrüstung des Einsatzleitwagens (ELW) mit Digitalfunk“ mit einem Gesamtbetrag von € 7.350,00 zu unterstützen.

 
Rotaract Club spendet 1000 Euro an Bergwacht Furtwangen 08. November 2016

Furtwangen_K

Mit über 120 Einsätzen im vergangenen Jahr stellt die Ortsgruppe Furtwangen eine unverzichtbare Organisation im Bereich des Rettungsdienstes dar. Ihre Arbeit ist nicht nur auf Winter- und Sommersportunfälle beschränkt, sondern umfasst allgemein die Erstversorgung von Patienten im unwegsamen Gelände. Hierfür wird neben Fachwissen und Übung vor allem auch eine umfangreiche Ausrüstung benötigt. Die aktuell sehr angespannte Finanzlage der Ortsgruppe hat den Rotaract Club Schwarzwald-Baar veranlasst, monetäre Unterstützung zu leisten. Aus Erlösen von Hands-on Aktionen, wie einer Cocktailbar am Triberger Stadtfest oder auf der Schwenninger Kulturnacht, konnte eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an die Bergwacht realisiert werden. „Wir freuen uns sehr über die finanzielle Unterstützung und werden die Spende in neue Ausrüstung investieren“, freut sich Ortsgruppenvorsitzender Rainer Probst. Rotaract ist die Jugendorganisation von Rotary. Die 18- bis 30-jährigen Mitglieder setzen sich nach dem Motto „Service above self“ für Freundschaft, Toleranz sowie Völkerverständigung ein und engagieren sich in unterschiedlicher Form sozial. Neben dem Helfen bilden Lernen und Feiern weitere zentrale Säulen des Clublebens. Weltweit sind knapp 200.000 Mitglieder in 178 Ländern aktiv. Nähere Informationen zum Rotaract Club Schwarzwald-Baar können der Homepage entnommen werden. Interessenten sind immer herzlich willkommen.

 
Großartiges Konzert: Landespolizeiorchester spielt zugunsten der Bergwacht 26. Oktober 2016

Konzert_hoechenschwand

Einen begeisternden Erfolg feierte das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg am Sonntagabend im vollbesetzten Kursaal in Höchenschwand. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Martin Kistler spielte das Profiorchester echte Highlights und unterstützte mit dem Benefizkonzert die Bergwachten Bernau und Höchenschwand. "Die Polizei in Baden-Württemberg macht jeden Tag einen gefährlichen, wichtigen Job. Die Beamtinnen und Beamten treten dabei in beeindruckender Weise für die Sicherheit von uns allen ein. Dafür bedanken wir uns uns heute stellvertretend beim Landespolizeiorchester ganz herzlich", so der Landesvorsitzende der Bergwacht Adrian Probst.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

 
Götz+Moriz unterstützt die Bergwacht Schwarzwald 26. Oktober 2016

götz_u_moritz_muenstertal

Die Bergretterinnen und Bergretter im Münstertal freuen sich über eine großzügige Spende: Die Götz+Moriz GmbH unterstützt die Bergwacht und spendet ein Dachfenster, das nun in die Bergwachtstation Heidstein eingebaut wird. "Schon kurz nach unserer Anfrage an Außendienstmitarbeiter Joachim Schulz haben wir eine positive Nachricht erhalten, die uns alle sehr gefreut hat", so der Vorsitzende der Bergwacht Münstertal, Stephan Wiesler. Gestern konnten Wiesler und Zimmerermeister Lukas Mutterer, der ebenfalls aktiver Bergretter ist, die Spende am Hauptsitz in Freiburg aus den Händen von Alfons Baldinger entgegennehmen. Wir danken der Götz+Moriz GmbH, die die Bergwacht in der Vergangenheit bereits mit weiteren großzügigen Spenden unterstützt hat, sehr herzlich!

 
Bergwacht Höchenschwand feiert 50-jähriges Bestehen 26. Oktober 2016

og_hoechenschwand_jub

Die Ortsgruppe Höchenschwand hat am vergangenen Wochenende ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Im Rahmen des Jubiläums wurden auch die beiden Gründungsmitglieder und ehemaligen Vorsitzenden Wendelin Zimmermann und Ernst Baldischweiler geehrt. Wir gratulieren der kleinen, aber schlagkräftigen und hervorragend ausgebildeten Gruppe, die immer wieder zu sehr schweren Einsätzen ausrücken muss!

Einen Bericht der Badischen Zeitung finden Sie hier.

 
Doppelter Einsatz für die Ortsgruppe Achertal 25. Oktober 2016

Sommerrettung_1_klein

Zu gleich zwei Einsätzen mussten die Bergretter der Ortsgruppe Achertal am vergangenen Samstag ausrücken. Gegen 15:51 Uhr wurden die Bergretter zum ersten Mal alarmiert. Eine Frau hatte während einer Familienwanderung plötzlich über starke Übelkeit geklagt. Die Bergwacht übernahm die Erstversorgung und den Abtransport zum Rettungswagen. Noch auf dem Heimweg wurden die Bergretter gegen 16:43 Uhr erneut durch die Integrierte Leitstelle alarmiert. Ein Mountainbiker war auf dem Mountainbike-Trail in Sasbachwalden gestürzt und hatte sich eine Schlüsselbeinfraktur zugezogen. Auch hier übernahmen die Bergretter die Erstversorgung sowie den Abtransport zum Rettungswagen.

 

Weitere Berichte finden Sie in unserem Archiv.